Omas Apfelkuchen

Du kennst es sicher auch, die Rezepte von Oma sind am Besten 🙂 Ich habe Omas Apfelkuchen immer geliebt! Leider habe ich ihn schon einige Jahre nicht mehr gegessen und wollte ihn unbedingt mal selber backen. Ich habe ihn noch etwas abgewandelt und ich glaube, meine Oma hat die Äpfel schon in den Teig gegeben. Ich werde die Äpfel oben drauf verteilen. Aber eins kann ich versprechen, der Apfelkuchen ist richtig luftig und lecker. Ich habe Omas Apfelkuchen in einem Backblech mit den Maßen 40×30 cm gebacken.

Zutaten

Teig

350 g Mehl
100 g Butter (weich)
100 g Milch
100 g Zucker
50 g Mandelblättchen
4 Eier
3 Äpfel
1 Pk Backpulver
0,5 Bio-Zitrone (Saft und Abrieb)
1/4 Fläschchen Zitronen Aroma
1 TL Milch
1 TL Speisestärke

Guss

1/2 Bio-Zitrone (Saft)
Puderzucker

Zubereitung

Die Äpfel waschen, schälen und in Spalten schneiden. Das geht super mit dem Apfelteiler. Den Zitronensaft über die Apfelspalten geben und vermischen.

Eier und Zucker in den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 5 schaumig rühren. Nun die Butter dazu geben und 20 Sek./Stufe 4 verrühren.

Die Schale der Zitrone mit der Reibe abreiben und in den Mixtopf geben. Das Zitronen Aroma ebenfalls dazu geben.

Speisestärke und Milch verrühren und anschließend in den Mixtopf geben. Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit der Milch 1 Min./Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Nun die Apfelspalten auf den Teig legen. Wer mag kann darüber auch etwas Zimt streuen. Zum Schluss die Mandelblättchen drüber streuen.

Den Kuchen im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad Heißluft für ca. 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit kann der Guss zubereitet werden. Eine halbe Zitrone auspressen und mit Puderzucker verrühren, bis der Guss die gewünschte Konsistenz hat. Den Guss auf dem vollständig abgekühltem Kuchen verteilen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Print Friendly, PDF & Email

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here