Marillenknödel – super lecker

Ich habe noch nie Marillenknödel gegessen, aber schon ganz viel davon gehört und jetzt musste ich sie unbedingt machen. Kennst Du sie? Das ist ein Quarkteig ummantelt um eine Aprikose mit einer Bröselkruste. Sie werden in Salzwasser gekocht und sind wirklich einfach. Mir sind sie auch beim ersten Mal direkt gelungen und ich nehme dich im Video genau dabei mit. Die Menge reicht für 4 Personen als Dessert, für 2 Personen als Hauptgericht.

Zutaten

Teig

250 g Magerquark
130 g Mehl
60 g Butter (kalt)
60 g Grieß (Weichweizen)
1 Ei
1 Prise Salz

Füllung

10 Aprikosen (ca.)

Brösel

100 g Paniermehl
2 EL Butter
1 EL Zucker
1/2 TL Zimt

Zubereitung

Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 4 verrühren. Teig umfüllen und für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Die Aprikosen waschen/halbieren/entkernen.

Mit bemehlten Händen Fladen formen und eine ganz Aprikose (halbiert) darin einwickeln. Sollten noch offene Stellen zu sehen sein, mit Mehl nachformen zu einer Kugel. Mit dem Rest genauso verfahren.

Die Marillenknödel im siedenden Salzwasser für ca. 15 Min. ziehen lassen. Wenn sie fertig sind, schwimmen sie oben an der Oberfläche.

Für die Brösel Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die restlichen Zutaten dazu geben und goldbraun rösten. Die fertigen Marillenknödel direkt aus dem Salzwasser darin wälzen, dann bleibt alles schön kleben.

Dazu passt Vanille- oder Schokosauce oder auch Vanilleeis, Puderzucker… 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen!

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here