Engelsaugen backen mit WDR Heimathäppchen

Werbung. Vor ein paar Tagen wurde ich von den WDR Heimathäppchen nach Köln eingeladen um dort die Weihnachtsbäckerei einzuläuten. Ich liebe es zu backen und habe mich auf diese neue Erfahrung sehr gefreut. Es ist super spannend zu sehen, wie so ein Video entsteht und wer dort alles mitwirkt.

Als ich in der Studioküche ankam erwartete mich ein junges Team aus drei Leuten. Wir hatten wirklich super viel Spaß und eins kann ich sagen: Es steckt wirklich ein großer Aufwand hinter diesen Videos. Die Zeit vor Ort ist die eine Sache, aber dann ist da noch der Schnitt, der wirklich lange dauert.

Die Auswahl an Fotoprops war sehr groß und ich durfte dort stöbern und mir alles für meine Engelsaugen aussuchen :) Die Engelsaugen gehören zu meinen Lieblingsplätzchen, denn ich liebe Marmeladenkekse und zudem sind sie sehr schnell gemacht und einfach noch dazu. Man kann sie also auch prima zwischendurch machen. Aus der Menge bekommt man ca. 35 Plätzchen.

Zutaten

240 g Mehl
150 g weiche Butter
70 g Zucker
2 St. Eigelb
1 Pk Vanillezucker
1 Prise Salz
Marmelade (ohne Stückchen)

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf die Marmelade, in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine/Handrührgerät verkneten.

Den Teig flachgedrückt in Frischhaltefolie wickeln und 1 Std. ruhen lassen.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, etwas flach drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Zum Schluss in alle Plätzchen mit einem Kochlöffelstiel kleine Vertiefungen eindrücken.

Die Vertiefungen nun mit Marmelade füllen. Am Besten mit einem Spritzbeutel oder mit einem Gefrierbeutel, vorne einfach die Ecke abschneiden.

Die Plätzchen werden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Heißluft für 10 – 15 Minuten gebacken.

Viel Spaß beim Nachbacken!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here