Rüblimuffins mit selbstgemachten Marzipanmöhren – perfekt zu Ostern

Ihr werdet es mir nicht glauben, aber ich habe noch nie einen Rüblikuchen gebacken!! Ich kann mich auch nicht erinnern, wann ich den Kuchen zuletzt gegessen habe. Ich finde, jetzt wo Ostern vor der Tür steht, musste sich das unbedingt ändern. Da der Kuchen eine Stunde backen muss, hab ich mir gedacht, wären Rüblimuffins doch viel besser.

Die Rüblimuffins sind wirklich – auch wenn ich mich jetzt weit aus dem Fenster lehne – die besten Muffins die ich je gegessen habe! Sie sind einfach unglaublich, so leicht, saftig und locker luftig. Und was super praktisch ist, die Rüblimuffins sind im Thermomix im Hand umdrehen fertig. Ich bin einfach nur begeistert und kann Euch dieses Rezept nur ans Herz legen. Die Marzipanmöhren habe ich auch selber gemacht. Damit sehen die Muffins noch viel schöner aus und es ist individueller als mit den fertig gekauften „Möhren“. Mehr Deko braucht es aber nicht, die tolle Farbe der Muffins darf ruhig zur Geltung kommen. So, jetzt aber nun das Rezept für insgesamt 12 Muffins, also ein Muffinblech.

Zutaten

Teig

200 g Mehl
200 g Möhren
175 g Butter (weich)
150 g Zucker
80 g gemahlene Mandeln
3 Eier
2 TL Backpulver
1 Pk Vanillezucker
1 Prise Salz
etwas Zimt (wer mag; klare Empfehlung!)

Deko

75 g Marzipanrohmasse
2 TL Puderzucker
Lebensmittelfarbe (gelb und rot)
grüne Streusel
Puderzuckerguss (wenig; zum kleben)

Zubereitung

Die Möhren (geschält, in Stücken) in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.

Zucker und Eier in den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 3 schaumig rühren. Nun die restlichen Zutaten dazu geben (auch die zerkleinerten Möhren) und 30 Sek./Stufe 5 verrühren.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Förmchen in ein Muffinblech geben und den Teig darin mit Hilfe eines Eisportionierers verteilen. Damit klappt es am Besten und geht super schnell! Die Muffins werden dann für ca. 20 – 30 Minuten gebacken.

In der Zwischenzeit werden die Marzipanmöhren zubereitet. Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und mit der Lebensmittelfarbe orange einfärben. Einen Strang mit einer Länge von 24 cm rollen und 12 Stücke á 2 cm abschneiden – geht gut mit einer Teigkarte. Nun die einzelnen Stücke zu einer Kugel formen, in die Handfläche legen und dann mit zwei Fingern die eine Seite dünner rollen (zur Möhrenform). Hierfür am Besten einmal das Video anschauen. Mit der Teigkarte kleine Rillen in die Möhre ritzen, so sieht sie echter aus 🙂 Mit den grünen Streuseln machen wir das Möhrengrün. Die Streuseln vorne einfach einstecken.

Auf die abgekühlten Rüblimuffins kommen nun unsere Marzipanmöhren. Hierfür wenig Puderzuckerguss erstellen und die Möhren damit von unten einstreichen und dann auf die Muffins kleben.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Print Friendly

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here