Lebkuchentorte, perfekt für die Advents- und Weihnachtstage

Ich habe schon so lange keine Torte mehr gemacht, da wurde es dringend Zeit. Gerade zur Weihnachtszeit und für anstehenden Besuch sieht eine Torte immer so schön aus. Und wie heißt es so schön – Für die Gäste nur das Beste! 🙂 Die Lebkuchentorte hält sich vom Aufwand her für eine Torte wirklich sehr in Grenzen. Man hat keine allzu langen Wartezeiten, nur eine Stunde, da kann man prima wieder aufräumen oder einen Kaffee trinken! Die Lebkuchentorte schmeckt nicht zu mächtig, ist sehr luftig und wirklich sehr lecker. Optisch ist sie ein richtiger Hingucker! Gebacken habe ich sie in einer 26er Springform.

Zutaten

Teig

140 g Mehl
120 g Zucker (braun)
20 g gemahlene Haselnüsse
4 Eier
2 TL Backpulver
1 Pk Vanillezucker
1 Prise Salz
1/4 TL Lebkuchengewürz

Creme

400 g Schlagsahne
250 g Mascarpone
100 g griechischer Joghurt
100 g Lebkuchen
2 Pk Vanillezucker
1 TL Zimt
1 EL Zitronensaft
5 g Agartine oder 3 Blatt Gelatine (aufgeweicht)

Füllung

100 g Marzipan oder 200 g Marzipan für einen intensiveren Geschmack

Deko

Backkakao
5 St. Elisenlebkuchen (unten Schokolade, oben Puderzucker)

Zubereitung

Teig

Eier trennen; Eiweiß steif schlagen und noch eine Prise Salz dazu geben – umfüllen.

Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nun das Mehl, Backpulver, Haselnüsse und das Lebkuchengewürz dazu geben und weiter rühren. Das Eiweiß auf niedrigster Stufe unterrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Den Teig in eine gefettete 26er Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Heißluft ca. 15 Minuten backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.

Creme

Die Sahne steif schlagen und zur Seite stellen.

Die Mascarpone, Joghurt und Zitronensaft in eine weitere Schüssel geben und glatt rühren. Zimt und Vanillezucker dazu geben und nochmal rühren.

Nun zur Gelatine. Ich habe Agartine (pflanzlich) verwendet und diese in 50 g Wasser aufgekocht. Hierzu kommen 2 EL von der Creme, ebenfalls verrühren. Die Masse zur übrigen Creme geben und unterheben.

Lebkuchen mit einer Gabel zerbröseln und ebenfalls unter die Creme heben. Zuletzt auch die steif geschlagene Sahne unterheben. Die Creme für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Torte zusammen stellen

Den Kuchenboden mit einem Tortenmesser halbieren. Eine Hälfte auf eine Kuchenplatte setzen.

Marzipan zwischen zwei Backpapierbögen rund ausrollen (26 cm Durchmesser). Einen Bogen abziehen und den Marzipankreis auf die Torte legen, übriges Backpapier abziehen – klappt wirklich super. Hier jetzt die erste Schicht Creme verteilen, am Besten mit einer Winkelpalette.

Den 2. Boden auf die Creme setzen, mit der angeschnittenen Seite nach oben. Nun die komplette Torte mit der restlichen Creme einstreichen. Hier auch die Winkelpalette verwenden.

Die Torte mit Backkakao bestäuben, das klappt am Besten mit dem Backbestäuber und ist eine saubere Angelegenheit 😉 Für die weitere Deko habe ich aus Elisenlebkuchen Sterne ausgestochen, das sieht sehr hübsch aus. Diese einfach auf der Torte verteilen.

Bis zum servieren die Torte in den Kühlschrank stellen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Print Friendly, PDF & Email

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here