Ich habe diese Woche schon zum 2. Mal dieses tolle Brot gebacken. Es ist sehr saftig und echt lecker. Ich empfehle euch aber gleich, das Brot möglichst in 2 – 3 Tagen aufzuessen oder es einzufrieren. Da es sehr feucht ist durch die Karotten, fängt es sonst an zu schimmeln und das ist nicht gut. Das Rezept ist aus der Rezeptwelt. Es ist leicht geändert und die Vorgehensweise habe ich angepasst, macht für mich mehr Sinn 🙂

Zutaten

350 g Wasser
250 g Dinkel-Vollkornmehl
250 g Weizenmehl 1050
200 g Karotten
50 g Leinsamen
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Kürbiskerne
2 TL Salz
1 TL Brotgewürz
1 TL Honig
1/2 Würfel Hefe

Zubereitung

150 g Wasser, Hefe und Honig in den Mixtopf geben und 2 Minuten, 37 Grad, Stufe 3 auflösen und anschließend umfüllen.

Die geschälten und in Stücke geschnittenen Karotten in den Mixtopf geben und 4 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Alle restlichen Zutaten sowie die aufgelöste Hefe und das restliche Wasser (200 g) ebenfalls in den Mixtopf geben und 4 Minuten auf der Teigstufe verarbeiten.

IMG_7206

Der Teig ist sehr „breiig“, deshalb sofort in den Zaubermeister füllen.

IMG_7207

In den kalten Backofen schieben mit Deckel bei 200 Grad, ca. 60 Minuten backen.

IMG_7282

Guten Appetit!

Print Friendly

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here