Ebenfalls für meinen Geburtstag gebacken 🙂 Es sollte noch einen schnellen Kuchen geben und da fand ich einen saftigen Zitronenkuchen sehr passend.

Das Rezept ist mal wieder aus der Rezeptwelt, leicht geändert.

Zutaten

300 g Mehl
1 Pk Backpulver
200 g Zucker
1 Pk Vanillinzucker
4 Eier
150 g Mineralwasser (medium)
150 g Öl
Saft einer ausgepressten Zitrone
1 Pk abgeriebene Zitronenschale

Für den Guss wird 150 g Zucker gebraucht und ca. der Saft einer 3/4 ausgepressten Zitrone.

Zubereitung

Backofen auf 190 Grad, Heißluft vorheizen. Wichtig, damit er schön fluffig wird.

Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillinzucker 8 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Die restlichen Zutaten für den Teig hinzugeben und 45 Sekunden auf Stufe 4 mit Hilfe des Spatels zu einem glatten Teig verarbeiten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen. Anschließend für 20 Minuten in den Ofen stellen.

Blech Teig verteilt

Jetzt wird der Guss erstellt. Zucker 10 Sekunden auf Stufe 10 pulverisieren. Zitronensaft nach und nach zugeben und auf Stufe 4 vermengen. Immer durch die Deckelöffnung schauen und die Konsistenz im Auge behalten, darf nicht flüssig sein, sondern streichfest. Den Zitronenguss auf dem noch warmen Kuchen verteilen und auskühlen lassen.

Zitronenkuchen fertig   Zitronenkuchen Glasur

Guten Appetit 🙂

Print Friendly, PDF & Email

2 KOMMENTARE

  1. hallo,
    ich habe keinen herd mit heissluft, wie ist die backumrechnung auf umluft oder ober- unterhitze
    danke für die anwort
    ps: sind 250 g zucker insgesamt für einen kuchen nicht etwas viel, er soll doch nach zitrone schmecken und nicht nur süüüüss sein

  2. Hallo,
    in dem Rezept auf der Rezeptwelt steht 250g Zucker, fande ich auch zu viel und habe es oben in meinem Beitrag auf 200g geändert, das reichte auch völlig aus und war süß genug.

    Wie das mit der Umrechnung ist, kann ich dir nicht sagen, am Besten mal Google fragen 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here