Als weiteres Weihnachtsgeschenk habe ich Zitronen-Peeling gezaubert. Gestern Abend habe ich es direkt getestet und es ist einfach fantastisch. Dieser Geruch, so frisch und die Haut ist danach so super weich. Es fühlt sich wie ein Besuch auf einer Schönheitsfarm an – nur zu Hause 😀 Unbedingt ausprobieren.

Zutaten

2 St. kleine Zitronen
1 Pk. Citroback (Dr. Oetker)
100 ml Sonnenblumenöl
100 g Honig
500 g grobes Salz

Zubereitung

Die Zitronen auspressen und den Saft in den Mixtopf geben. Alle weiteren Zutaten, bis auf das Salz, ebenfalls in den Mixtopf geben und auf Stufe 5, ca. 5 Sekunden vermischen. Alles mit dem Spatel runterschieben.

Nun das Salz hinzufügen und auf Stufe 2, Linkslauf, 10 Sekunden vermischen.

Foto 2

Fertig ist das tolle Peeling.

Ich habe mir aus der Apotheke so kleine Cremedöschen geholt, je 75 ml. Davon habe ich 4 Stück raus bekommen und noch etwas Peeling für mich habe ich in ein Schraubglas gefüllt 🙂

PS. Ich hatte vorher etwas mit einer Vanilleschote im Thermi gemacht, deshalb die kleinen schwarzen Punkte, ist das Vanillemark 🙂

Print Friendly

10 KOMMENTARE

  1. Super Idee. Danke für das Rezept.
    Leider ist es bei mir was flüssig, obwohl ich es genau nach Rezept gemacht habe.
    Wird das mit der zeit fester?
    Lg jana

      • Hallo Nadine,
        hab heut auch Dein tolles Rezept probiert. Allerdings ist es wirklich sehr flüssig geworden. Hast Du vielleicht einen Tipp oder Trick, wie das Peeling fester wird?
        LG Andrea

        • Hallo Andrea,
          du kannst es auch mit einer ganzen Zitrone machen, also das du auch die Schale in den Thermi gibst. Dadurch hast du ja schon mal mehr „Masse“. Ansonsten könntest du die flüssigen Zutaten, wie das Öl, reduzieren. Musst du mal testen, wann es dir am Besten gefällt.
          Grüße Nadine

  2. Hallo Nadine. Eine ganz tolle Idee!!! Habe ich gerade ausprobiert – allerdings ist es auch bei mir SEHR flüssig geworden. Überlege gerade, ob es mit festem Honig und mit Fett das bei erkalten fest wird (Kokosfett oder so?) besser werden kann. Was meinst du? Liebe Grüße, Rena

    • Danke Verena 🙂
      Hatte es in den Kommentaren schon geschrieben. Man könnte die füssigen Zutaten reduzieren. Das Öl sollte neutral sein und keinen starken Eigengeruch haben, da ist Kokos denke ich nicht so geeignet…

  3. Hallo Nadine,

    danke für das tolle Rezept. Ich habe es nachgemacht. Das Peeling gefällt mir sehr gut. Leider habe ich keinen Zitronengeruch. Da waren die Zitronen vielleicht zu klein 😉 Dabei mag ich doch frischen Zitronen Duft. Dafür riecht es sehr nach Honig. Geht auch. Die Konsistens ist sehr gut.

    Viele Grüße von
    Annemarie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here