Das Joghurtbrot gibt es ganz oft bei uns und es ist auch wirklich sehr bekannt. Das Rezept ist von Ikors. Normalerweise wird es mit Roggenmehl gebacken, ich verwende aber meistens Dinkel-Vollkorn-Mehl. Ganz oft backe ich zwei Brote gleichzeitig und mache den Teig dann zweimal hintereinander. Bei mir passt der große Zaubermeister und der runde Zaubermeister zusammen auf eine Schiene in den Ofen und so nutze ich die Hitze optimal aus. Ein Brot friere ich dann immer ein und taue es bei Bedarf wieder auf. Von innen ist es wirklich super soft und es hat eine tolle krosse Kruste.

Zutaten

350 g Weizenmehl
240 g Wasser
150 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
100 g Joghurt
10 g Hefe
2 El weißen Balsamico
2 Tl Salz
1 Tl Honig

Zubereitung

Wasser, Hefe und Honig in den Mixtopf geben und 2 Minuten, 37 Grad, Stufe 1 auflösen. Nun die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 4 Minuten kneten.

Den Teig in einen bemehlte Schüssel geben und eine gute Stunde gehen lassen. Anschließend den Teig einige Male falten, formen und in den Zaubermeister (Backform) setzen. Das Brot mit Wasser besprühen, einschneiden (ein Herz sieht immer toll aus) und mit Mehl bestreuen.

Das Brot wird im kalten Backofen bei 240 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 50 Minuten gebacken.

Viel Spaß beim Backen!

Print Friendly

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here