Wenn man Kartoffeln übrig hat gibt es am nächsten Tag oft Bratkartoffel oder man macht einfach ein Kartoffelbrot, so wie ich 🙂 Dieses Brot wird riesig und ist super soft von innen und hat eine tolle Kruste. Da lohnt es sich schon mehr Kartoffeln zu kochen 🙂

Zutaten

690 g Weizenmehl
300 g gekochte Kartoffeln
150 g Weizen-Vollkorn Mehl
390 g Wasser
25 g Hefe
3 EL Öl
2 TL Salz
1 TL Honig

Zubereitung

Die gekochten Kartoffel in den Mixtopf geben und 10 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern und anschließend umfüllen.

Nun das Wasser mit der Hefe und dem Honig in den Mixtopf geben und bei 37 Grad, 2 Minuten auf Stufe 1 auflösen. Nun die restlichen Zutaten dazu geben und 4 – 5 Minuten auf der Teigstufe kneten. Ich habe bei dem Weizenmehl erst 150 g weniger Mehl in den Mixtopf gegeben und dann den Rest etwas später dazu gegeben, da der Mixtopf schon recht voll ist. Danach ist der Teig aber echt perfekt.

Den Teig entnehmen, etwas Öl drauf geben und kurz durchkneten, falten und zum Laib formen. In den Zaubermeister setzen, mit Wasser besprühen und bemehlen.

Brot bemehlt

Nun den Deckel aufsetzen und das Brot 30 Minuten gehen lassen. Danach das Brot einschneiden und in den kalten Backofen bei 230 Grad ca. 50 Minuten backen.

Brot eingeschnitten

Ein super leckeres großes Brot 🙂

Brot gebacken

Viel Spaß beim Nachmachen!

Print Friendly, PDF & Email

1 KOMMENTAR

  1. Backst du das Brot mit Deckel?
    Ich habe meins eben nach 40 Minuten aus dem Ofen geholt und es ist aussenrum steinhart. 🤔

    • Jaaa, Brot immer mit Deckel backen! Nur so wird es perfekt wie aus dem Steinofen. Kurz vor Ende der Backzeit kannst Du den Deckel runter nehmen und das Brot noch etwas bräunen lassen. Grüße Nadine

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here